Über uns

Grit Kuhnitzsch

Grit Kuhnitzsch

Grit Kuhnitzsch ist die Gründerin und das Herz des Balancehauses. Als ausgebildete Kinesiologin, Coach und Entspannungstherapeutin hat sie in über zwanzig Jahren umfassende Erfahrung mit den unterschiedlichsten Menschen und Situationen gesammelt. Die Praxis für Kinesiologie betreibt sie schon seit über zehn Jahren, doch erst im Jahr 2017 hat sie sich ihren langgehegten Traum erfüllt und das kleinste Kurhaus Sachsens, das Balancehaus, eröffnet – für Menschen, die eine Ruhepause brauchen und neue Kraft tanken möchten.

Dies sind ihre Qualifikationen:

  • Medizinisches Fachschulstudium
  • Staatlich anerkannte Erzieherin
  • Kneippgesundheit
  • Kinesiologin im Institut für Angewandte Kinesiologie in  Kirchzarten  (Schwarzwald) anerkannt vom deutschen Berufsverband für Kinesiologie, der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie- DGAK
  • Physikalische Methoden
  • Kursleiterin für Entspannungsverfahren für Kinder und Jugendliche (entspricht den qualitativen Anforderungen der Krankenkasse)
  • Stressmanagerin/Coach (entspricht den qualitativen Anforderungen der Krankenkasse)
  • Entspannungstherapeutin (entspricht den qualitativen Anforderungen der Krankenkasse)
  • Kursleiterin für PMR und AT (entspricht den qualitativen Anforderungen der Krankenkasse)
  • Mykotherapeutin

Grit Kuhnitzsch stellt sich vor:

Corinna Kaps

Ich bin verheiratet und habe 2 fast erwachsene Söhne. Die “Kosmetik der Seele”, d.h. eine kosmetische Gesichtsbehandlung mit natürlichen Materialien ohne chemische Zusätze, kombiniert mit einer Energie-Druckpunkt-Massage, ist mein Steckenpferd. Ich bin ausgebildet als basische Körperpflegerin nach Dr. h. c. Peter Jentschura.

Bärbel Brand

Masseurin und ganzheitliche Körperpflegerin nach Dr. h. c. Peter Jentschura

Fee Liedtke

Master of Science Ernährungswissenschaften und seit 2017 zertifizierte Ernährungsberaterin DGE, 28 Jahre

Die Grundpfeiler von Gesundheit bilden für mich eine vollwertige, pflanzliche Ernährung, viel Bewegung an der frischen Luft und Entspannung.  Schon am Morgen schaffe ich dafür die Basis, in dem ich früh aufstehe, mir viel Ruhe und Zeit für mich nehme und meditiere. Ich liebe es in fremde (Ess-)Kulturen einzutauchen und mit meinem Wissen anderen Menschen zu helfen.